Bankiva Handbuch
Drucken

Mortalität und Vitalität

Mortalität der letzten 24h

Besonders in Zeiten mit erhöhter Seuchengefahr (z.B. Geflügelpest) ist eine schnelle und sichere Überwachung der Mortalität zur Früherkennung erforderlich. Die Mortalität des letzten 24h wird im Cockpit jeweils am Stall angezeigt:

Bei Überschreiten folgender Werte erfolgt eine Warnung in roter Schrift:

Besatz <= 100 Hühner mindestens 3 Abgänge in 24h
Besatz > 100 Hühner mehr als 2% Abgänge in 24h

Geflügelpest-Verordnung §4 (1)

Treten innerhalb von 24 Stunden in einem Bestand oder einem räumlich abgegrenzten Teil eines Bestandes Verluste von

  1. mindestens drei Tieren bei einer Größe des Bestandes oder des räumlich abgegrenzten Teils des Bestandes von bis einschließlich 100 Tieren oder
  2. mehr als 2 vom Hundert der Tiere bei einer Größe des Bestandes oder des räumlich abgegrenzten Teils des Bestandes von mehr als 100 Tieren auf oder kommt es zu einer Abnahme der üblichen Legeleistung oder der durchschnittlichen Gewichtszunahme von jeweils mehr als 5 vom Hundert, so hat der Tierhalter, vorbehaltlich des Absatzes 2, unverzüglich durch einen Tierarzt das Vorliegen einer Infektion mit dem hochpathogenen oder niedrigpathogenen aviären Influenzavirus durch geeignete Untersuchungen ausschließen zu lassen.

Vitalität und Mortalität

Im Cockpit gibt es ein Fenster für wesentliche Kennwerte zu den Verlusten. Neben der Mortalität über 24 Stunden wird die Vitalität angezeigt. Die Vitalität wird über die Haltedauer berechnet und bezieht sich auf die Anfangshenne. Weiterhin wird die Summe der Verlust in Stück Geflügel pro Stall ausgegeben.

Zurück Enthalpie
Weiter Abkürzungen und Begriffe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Inhaltsverzeichnis