Bankiva Handbuch
Drucken

Abkürzungen und Begriffe

AbteilEin nicht durch eine Massivwand abgetrennter Bereich des Stalles, in dem maximal 6.000 Legehennen gehalten werden und in Bezug auf alle Funktionen und Haltungseinrichtungen keine abgeschlossene Einheit darstellt.
AnfangshenneAHAnzahl der Junghennen zu Beginn des Legejahres.
ArbeitszeiterfassungAZEModul in BANKIVA für die Erfassung der Arbeitszeit von Mitarbeitern. Es können Tätigkeiten und Projekte zugeordnet werden.
DurchschnittshenneDHAnzahl der Legehennen, die sich aus der Summe von Anfangshennen und dem Bestand am Ende des Legejahres dividiert durch 2 ergibt. Hinweise: Hilfsweise nutzen wir in BANKIVA statt des Bestandes am Ende des Legejahres die Anzahl anwesender Hennen des aktuellen Tages, um die korrekte Legeleistung zu ermitteln. Hierdruch ist eine erheblich genauere Ermittlung möglich.
EnthalpieDie Enthalpie ist ein Indikator für Hitzestress. Sie wird in BANKIVA auf den Stallstandort bezogen berechnet und bezieht sich wie üblich auf die Aussenluft.
FehlehennenBei der Ausstallung zeigt BANKIVA den berechneten Restbestand an Tieren an. Bei der Zählung wird man mitunter weniger Tiere haben durch unbemerkte Verluste. Diese Differenz wird als Fehlhennen eingegeben und BANKIVA korrigiert die Legeleistung des Durchgangs, indem diese Verluste gleichmäßig auf den Zeitraum des Durchgangs verteilt werden.
Herde/GruppeEine bestimmte Anzahl von Hennen einer Altersgruppe, die gemeinsam in einem Stall gehalten wird.
Industrie-EierEier, die nicht der Güteklasse A entsprechen und nicht an Endverbraucher abgegeben werden dürfen. Auch Sekundaware genannt.
Infektiöse BronchitisIB
LegereifeAls Legereife ist derjenige Lebenstag definiert, an dem an mindestens drei aufeinanderfolgenden Tagen eine durchschnittlich 50%-ige Legeleistung erreicht oder überschritten wird.
Newcastle DiseaseND
RohwareDie Gesamtzahl der gesammelten Eier eines Stalls abzüglich der Industrieware ist die Rohware, die auch mit Güteklasse A bezeichnet wird.
SekundawareAussortiere bzw. nicht der Güteklasse A entsprechende Eier, auch Industrieware genannt.
StallTeil des Legebetriebes bzw. eine Gebäudeeinheit, in dem Hennen bzw. Herden gehalten werden.
Wind-, Bruch-,
Knickeier
WBKDiese Eier werden entsprechen nicht der Güteklasse A und werden aussortiert.
Zurück Sensorik
Weiter Vorgabewerte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Inhaltsverzeichnis